Zentralblatt für Volksbildungswesen. Organ für das Gebiet der Hochschulkurse, des volkstümlichen Vortragswesens, des Volksbibliothekswesens, der volkstümlichen Kunstpflege und verwandte Bestrebungen

Titelvollanzeige

Titel:

Zentralblatt für Volksbildungswesen. Organ für das Gebiet der Hochschulkurse, des volkstümlichen Vortragswesens, des Volksbibliothekswesens, der volkstümlichen Kunstpflege und verwandte Bestrebungen

Auch unter dem Titel: Ab 1913: Zentralblatt für Volksbildungswesen. Korrespondenzblatt des Zentralverbandes der deutsch-österreichischen Volksbildungsvereine. Organ für das Gebiet der Hochschulkurse, des volkstümlichen Vortragswesens, des Volksbibliothekswesens, der volkstümlichen Kunstpflege und verwandte Bestrebungen; Aufgegangen 1916 in: Volksbildungsarchiv; Beilage: Zentralverband der deutsch-österreichischen Volksbildungsvereine: Mitteilungen des Zentralverbandes der deutsch-österreichischen Volksbildungsvereine
HerausgeberIn: Zentralverband der deutsch-österreichischen Volksbildungsvereine (Anton Lampa)
Erscheinungsort: Leipzig – Stuttgart
Laufzeit: 1.1901 – 15.1916/17,13
Erscheinungsweise: monatlich
Blattbeschreibung:

Ziel der Zeitschrift war es, "Archiv für das gesamte Volksbildungsbestreben" im deutschsprachigen Raum zu sein. Neben einer ausführlichen Beschäftigung mit Theorien zur Volksbildung, mit allgemeinen Bildungsthemen, Fragen der Erwachsenenpädagogik - aber auch Schulfragen - stellen die Tätigkeitsberichte der Wiener Bildungsinstitutionen des "Fin de Siècle" (Volkstümliche Universitätsvorträge, Wiener Volksbildungsverein, Volksheim Ottakring, Volksbibliotheken) eine bedeutende Quelle zu ihrer Geschichte dar. Berichte über das zeitgenössische Volksbildungswesen in Europa und Nordamerika sowie über internationale Tagungen bieten aufschlussreiche Einblicke in die Internationalität damaliger Volksbildung, Universitätsausdehnung (University Extension) und Wissenschaftspopularisierung.

Zeitschriftenartikel: 1438 Artikel vorhanden.Artikel der Zeitschrift können recherchiert werden
[ Literaturzitat senden ]
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage verarbeitet werden. Ich kann meine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an voev@vhs.or.at widerrufen.